Veranstaltungen im Heylshof

Hier finden Sie als Auszug aus dem Veranstaltungskalender der Stadt Worms die nächsten im Heylshof stattfindenden Veranstaltungen.


Samstag, 24.09.2022, 11:00 Uhr – 30.12.2022, 17:00 Uhr

Sonderausstellung "Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms"

„Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ lautet der Titel der kommenden Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Anlässlich der städtischen Feierlichkeiten zu „900 Jahre Wormser Konkordat“ beleuchtet die Präsentation modern und spielerisch die Geschichte des Investiturstreits. Der Investiturstreit – eine Auseinandersetzung zwischen Papst und Kaiser um die Vorherrschaft im mittelalterlichen Europa – gehört fest zum Lehrplan an deutschen Schulen. Entsprechend setzt auch das Konzept der geplanten Ausstellung in Worms im ersten Teil der Informationsvermittlung auf eine Bildsprache und Tonalität, die natürlich nicht nur, aber vor allem auch jüngere Zielgruppen und Familien anspricht: Die Hintergründe zum Investiturstreit, dem damit verbundenen Gang nach Canossa und der Konfliktlösung durch das Wormser Konkordat werden in Form einer Graphic Novel erläutert. Ein in die Ausstellung integriertes „Escape Spiel“, welches mit dem eigenen Handy gespielt werden kann, ermöglicht einen emotional-spielerischen Zugang zu den mittelalterlichen Ereignissen. Der zweite Teil der Ausstellung vertieft dann die inhaltliche Ebene durch klassische Exponate und Leihgaben, so dass auch für andere Zielgruppen ein interessanter Zugang zum Thema geboten wird. Ein museumspädagogisches Begleit- sowie ein Rahmenprogramm runden die Sonderausstellung ab. Öffnungszeiten 24. September bis 30. Dezember 2022 (Vernissage am 23. September 2022 mit geschlossener Gesellschaft) Di-So, 11 bis 17 Uhr, außer 24. und 25.12, montags geschlossen außer: 3.10. / 26.12., Feiertag 1.11. ebenfalls geöffnet – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt siehe www.museum-andreasstift.de


Freitag, 25.11.2022, 19:00 Uhr – 21.05.2023, 18:00 Uhr

NIBEL RHEIN. Der Rhein in der Nibelungensage - Eine Installation

Siegfried reist von Xanten den Rhein hinauf, um die schöne Kriemhild in Worms zu freien. Rheinabwärts fährt er später, um seinem künftigen Schwager Gunther im Kampf um Brünhild zur Seite zu stehen. Sterben wird der Held jenseits des Rheins. Und der Schatz, den er einst den Nibelungen abgenommen hat, verschwindet auf Nimmerwiedersehen – natürlich – im Rhein. Der „Rhein“ ist in den Dichtungen der Nibelungensage ein wichtiger Schauplatz. In Wagners berühmter Oper erhält er sogar seine eigene Musik. Welche Rolle der Rhein hier jeweils im Einzelnen spielt und welche Bedeutung ihm zugemessen wird, ist Thema der Installation. Gemeinsam mit der Nibelungenlied-Gesellschaft geht das Nibelungenmuseum Worms dem Doppelphänomen „NIBEL RHEIN“ auf den (Sagen-)Grund und lädt seine Gäste zu einem literarisch-musikalischen „Tauchgang“ in sein unterirdisches Mythenlabor ein. „NIBEL RHEIN“ ist Teil einer Ausstellungsreihe des Netzwerks Museen, in der die teilnehmenden Museen den Rhein in vielfältigen Facetten beleuchten. Diese Ausstellungsreihen finden alle vier Jahre statt. Ein wichtiger Partner des Netzwerks ist der Museums-PASS-Musées. – Veranstalter: Nibelungenmuseum Worms & Nibelungenlied-Gesellschaft Worms e.V. (Kontakt)
Eintritt siehe www.nibelungenmuseum.de


Sonntag, 04.12.2022, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Vortrag: Dr. Ferdinand Werner: "Maximilian von Heyl - Jäger und Sammler" ++ ENTFÄLLT ++

++ Die Veranstaltung muss leider ausfallen ++ Maximilian von Heyl und sein vielfältiges Wirken als Mäzen, Förderer von Kunst und Kultur in Worms und Darmstadt Das Gemälde von Friedrich von Kaulbach, Portrait Maximilian von Heyl, wurde kürzlich vom Altertumsverein Worms beim Auktionshaus Ketterer in München ersteigert. Der Förderkreis Museum Heylshof e.V. leistete dazu einen finanziellen Beitrag, ebenso wie die Rheinhessen Sparkasse und die Volksbank Worms-Wonnegau. Das Bild wird seit September im Heylshof präsentiert. Der Förderkreis Museum Heylshof lädt ein drei Sonntagen, jeweils um 17.00 Uhr, zu Vorträgen über Maximilian von Heyl ein. 20.11.22: Dr. Mathilde Grünewald: "Maximilian (von) Heyl, Offizier, Gentleman und Musenfreund". 04.12.22: Dr. Ferdinand Werner: "Maximilian von Heyl - Jäger und Sammler" 12.02.23: Dr. Peter Engels (Darmstadt): "Auf Du und Du mit dem Großherzog - Das Ehepaar Heyl und die großbürgerliche Gesellschaft der Residenz". Eintritt frei. Da der Heylshof nur über eine begrenzte Zahl an Plätzen verfügt, bitten wir um Ihre Anmeldung per Mail an: foerderkreis.heylshof@gmail.com. – Veranstalter: Förderkreis Museum Heylshof Worms e.V. (Kontakt)
Eintritt Eintritt frei


Sonntag, 12.02.2023, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Vortrag: 12.02.23: Dr. Peter Engels (Darmstadt): "Auf Du und Du mit dem Großherzog - Das Ehepaar Heyl und die großbürgerliche Gesellschaft der Residenz".

Maximilian von Heyl und sein vielfältiges Wirken als Mäzen, Förderer von Kunst und Kultur in Worms und Darmstadt Das Gemälde von Friedrich von Kaulbach, Portrait Maximilian von Heyl, wurde kürzlich vom Altertumsverein Worms beim Auktionshaus Ketterer in München ersteigert. Der Förderkreis Museum Heylshof e.V. leistete dazu einen finanziellen Beitrag, ebenso wie die Rheinhessen Sparkasse und die Volksbank Worms-Wonnegau. Das Bild wird seit September im Heylshof präsentiert. Der Förderkreis Museum Heylshof lädt ein drei Sonntagen, jeweils um 17.00 Uhr, zu Vorträgen über Maximilian von Heyl ein. 20.11.22: Dr. Mathilde Grünewald: "Maximilian (von) Heyl, Offizier, Gentleman und Musenfreund". 04.12.22: Dr. Ferdinand Werner: "Maximilian von Heyl - Jäger und Sammler" 12.02.23: Dr. Peter Engels (Darmstadt): "Auf Du und Du mit dem Großherzog - Das Ehepaar Heyl und die großbürgerliche Gesellschaft der Residenz". Eintritt frei. Da der Heylshof nur über eine begrenzte Zahl an Plätzen verfügt, bitten wir um Ihre Anmeldung per Mail an: foerderkreis.heylshof@gmail.com. – Veranstalter: Förderkreis Museum Heylshof Worms e.V. (Kontakt)
Eintritt Eintritt frei


Freitag, 02.12.2022, 17:30 Uhr – 18:30 Uhr

Kostümführung in der Sonderausstellung "SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms" im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Canossa und Worms - nur zwei Höhepunkte eines wahren Krimis, der sich in der Hochzeit des Mittelalters abspielte und der mit einem so nüchternen Begriff wie „Investiturstreit“ umfasst wird. Bei den Hauptakteuren handelte es sich um keine geringeren als die Kaiser und Päpste, die fast hundert Jahre um die Vorherrschaft stritten. Was mit den besten Vorsätzen beider Seiten begann, wandelte sich zu einem zähen Ringen um Ideale und Vormacht, in dessen Strudel gleichermaßen geistliche und nicht-geistliche Mächte gesogen wurden. Ein Machtkampf, der am Ende alle europäischen Königreiche erfasste und dessen Strahlkraft bis in die Gegenwart reicht. Lassen Sie sich von Ibrahim Karabed, Kulturvermittler der Agentur Theater+Zeit, erzählen, wie Zeitgenossen auf die Ereignisse blickten und treffen Sie auf verschiedene Akteure, die sich auf das Spiel um die Macht einließen. Gestatten Sie sich den Blick aus der Gegenwart in die turbulente Zeit des Investiturstreits bei der Kostümführung durch die Ausstellung. Kosten 6,-€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung Tickets online unter www.museum-andreasstift-tickets.de und an der Museumskasse erhältlich – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 6€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Freitag, 16.12.2022, 17:30 Uhr – 18:30 Uhr

Kostümführung in der Sonderausstellung "SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms" im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Canossa und Worms - nur zwei Höhepunkte eines wahren Krimis, der sich in der Hochzeit des Mittelalters abspielte und der mit einem so nüchternen Begriff wie „Investiturstreit“ umfasst wird. Bei den Hauptakteuren handelte es sich um keine geringeren als die Kaiser und Päpste, die fast hundert Jahre um die Vorherrschaft stritten. Was mit den besten Vorsätzen beider Seiten begann, wandelte sich zu einem zähen Ringen um Ideale und Vormacht, in dessen Strudel gleichermaßen geistliche und nicht-geistliche Mächte gesogen wurden. Ein Machtkampf, der am Ende alle europäischen Königreiche erfasste und dessen Strahlkraft bis in die Gegenwart reicht. Lassen Sie sich von Ibrahim Karabed, Kulturvermittler der Agentur Theater+Zeit, erzählen, wie Zeitgenossen auf die Ereignisse blickten und treffen Sie auf verschiedene Akteure, die sich auf das Spiel um die Macht einließen. Gestatten Sie sich den Blick aus der Gegenwart in die turbulente Zeit des Investiturstreits bei der Kostümführung durch die Ausstellung. Kosten 6,-€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung Tickets online unter www.museum-andreasstift-tickets.de und an der Museumskasse erhältlich – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 6€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Freitag, 09.12.2022, 18:00 Uhr – 19:00 Uhr

Von Worms nach Worms. Die Stadt Worms und der Investiturstreit – Vortrag von Prof. Dr. Jörg Schwarz (Universität Innsbruck) im Rahmen der Sonderausstellung "SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms" im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Der Begriff „Investiturstreit“ wird inzwischen als Synonym für einen Epochenbegriff verwendet, für eine der wichtigsten Umbruch- und Wendezeiten des Mittelalters überhaupt. Auch der Streit als solcher ist kaum hinreichend als Frage um den formalrechtlichen Vorgang der Investitur zu verstehen, er steht vielmehr für eine grundsätzliche Auseinandersetzung zwischen weltlicher und geistlicher Gewalt im Mittelalter. Aus dem Blickwinkel der Geschichte des römischdeutschen Reiches ist eine relativ klare zeitliche Festlegung insofern möglich, als der Konflikt von einer Wormser Synode Heinrichs IV. 1076 auszugehen und mit dem Wormser Konkordat 1122 beendet zu sein scheint. Ist der Weg von Worms nach Worms ein Zufall? Oder kann diesem auffälligen Tatbestand eine Bedeutung unterlegt werden? Termin Freitag, 9. Dezember 2022 | 18:00 Uhr Ort Magnuskirche (gegenüber des Museums) Eintritt frei – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt Eintritt frei


Donnerstag, 08.12.2022, 17:30 Uhr – 19:00 Uhr

Kuratorenführungen in der Sonderausstellung "SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms" im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

An ausgewählten Terminen führt der Kurator Dr. Olaf Mückain interessierte Besucher exklusiv durch die Sonderausstellung. Kosten 6,-€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung Tickets online unter www.museum-andreasstift-tickets.de und an der Museumskasse erhältlich – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 6€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Sonntag, 04.12.2022, 11:30 Uhr – 12:30 Uhr

Öffentliche Ausstellungsführung zur Sonderausstellung „SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms Sonderausstellung im Museum Andreasstift anlässlich „900 Jahre Wormser Konkordat“ „Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ lautet der Titel der kommenden Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Anlässlich der städtischen Feierlichkeiten zu „900 Jahre Wormser Konkordat“ beleuchtet die Präsentation vom 24. September bis 30. Dezember 2022 modern und spielerisch die Geschichte des Investiturstreits. Die öffentlichen Ausstellungsführungen finden vom 24.September bis 18. Dezember wie folgt statt: * Samstag + Feiertage: 15:30 Uhr * Sonntag: 11:30 Uhr Kosten: € 4,- zzgl. Eintritt zur Ausstellung, Tickets: Im Online Ticketshop oder an der Kasse des Museums der Stadt Worms im Andreasstift Dieses Angebot richtet sich an Individualgäste sowie Kleingruppen bis max. 6 Personen. Größeren Gruppen empfehlen wir eine individuelle Ausstellungsführung zum Wunschtermin (Anmeldung: touristinfo@worms.de) – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 4€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Sonntag, 11.12.2022, 11:30 Uhr – 12:30 Uhr

Öffentliche Ausstellungsführung zur Sonderausstellung „SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms Sonderausstellung im Museum Andreasstift anlässlich „900 Jahre Wormser Konkordat“ „Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ lautet der Titel der kommenden Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Anlässlich der städtischen Feierlichkeiten zu „900 Jahre Wormser Konkordat“ beleuchtet die Präsentation vom 24. September bis 30. Dezember 2022 modern und spielerisch die Geschichte des Investiturstreits. Die öffentlichen Ausstellungsführungen finden vom 24.September bis 18. Dezember wie folgt statt: * Samstag + Feiertage: 15:30 Uhr * Sonntag: 11:30 Uhr Kosten: € 4,- zzgl. Eintritt zur Ausstellung, Tickets: Im Online Ticketshop oder an der Kasse des Museums der Stadt Worms im Andreasstift Dieses Angebot richtet sich an Individualgäste sowie Kleingruppen bis max. 6 Personen. Größeren Gruppen empfehlen wir eine individuelle Ausstellungsführung zum Wunschtermin (Anmeldung: touristinfo@worms.de) – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 4€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Sonntag, 18.12.2022, 11:30 Uhr – 12:30 Uhr

Öffentliche Ausstellungsführung zur Sonderausstellung „SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms Sonderausstellung im Museum Andreasstift anlässlich „900 Jahre Wormser Konkordat“ „Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ lautet der Titel der kommenden Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Anlässlich der städtischen Feierlichkeiten zu „900 Jahre Wormser Konkordat“ beleuchtet die Präsentation vom 24. September bis 30. Dezember 2022 modern und spielerisch die Geschichte des Investiturstreits. Die öffentlichen Ausstellungsführungen finden vom 24.September bis 18. Dezember wie folgt statt: * Samstag + Feiertage: 15:30 Uhr * Sonntag: 11:30 Uhr Kosten: € 4,- zzgl. Eintritt zur Ausstellung, Tickets: Im Online Ticketshop oder an der Kasse des Museums der Stadt Worms im Andreasstift Dieses Angebot richtet sich an Individualgäste sowie Kleingruppen bis max. 6 Personen. Größeren Gruppen empfehlen wir eine individuelle Ausstellungsführung zum Wunschtermin (Anmeldung: touristinfo@worms.de) – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 4€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Samstag, 03.12.2022, 15:30 Uhr – 16:30 Uhr

Öffentliche Ausstellungsführung zur Sonderausstellung „SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms Sonderausstellung im Museum Andreasstift anlässlich „900 Jahre Wormser Konkordat“ „Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ lautet der Titel der kommenden Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Anlässlich der städtischen Feierlichkeiten zu „900 Jahre Wormser Konkordat“ beleuchtet die Präsentation vom 24. September bis 30. Dezember 2022 modern und spielerisch die Geschichte des Investiturstreits. Die öffentlichen Ausstellungsführungen finden vom 24.September bis 18. Dezember wie folgt statt: * Samstag + Feiertage: 15:30 Uhr * Sonntag: 11:30 Uhr Kosten: € 4,- zzgl. Eintritt zur Ausstellung, Tickets: Im Online Ticketshop oder an der Kasse des Museums der Stadt Worms im Andreasstift Dieses Angebot richtet sich an Individualgäste sowie Kleingruppen bis max. 6 Personen. Größeren Gruppen empfehlen wir eine individuelle Ausstellungsführung zum Wunschtermin (Anmeldung: touristinfo@worms.de) – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 4€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Samstag, 10.12.2022, 15:30 Uhr – 16:30 Uhr

Öffentliche Ausstellungsführung zur Sonderausstellung „SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms Sonderausstellung im Museum Andreasstift anlässlich „900 Jahre Wormser Konkordat“ „Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ lautet der Titel der kommenden Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Anlässlich der städtischen Feierlichkeiten zu „900 Jahre Wormser Konkordat“ beleuchtet die Präsentation vom 24. September bis 30. Dezember 2022 modern und spielerisch die Geschichte des Investiturstreits. Die öffentlichen Ausstellungsführungen finden vom 24.September bis 18. Dezember wie folgt statt: * Samstag + Feiertage: 15:30 Uhr * Sonntag: 11:30 Uhr Kosten: € 4,- zzgl. Eintritt zur Ausstellung, Tickets: Im Online Ticketshop oder an der Kasse des Museums der Stadt Worms im Andreasstift Dieses Angebot richtet sich an Individualgäste sowie Kleingruppen bis max. 6 Personen. Größeren Gruppen empfehlen wir eine individuelle Ausstellungsführung zum Wunschtermin (Anmeldung: touristinfo@worms.de) – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 4€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung


Samstag, 17.12.2022, 15:30 Uhr – 16:30 Uhr

Öffentliche Ausstellungsführung zur Sonderausstellung „SPIEL UM DIE MACHT. Von Canossa nach Worms“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Spiel um die Macht – Von Canossa nach Worms Sonderausstellung im Museum Andreasstift anlässlich „900 Jahre Wormser Konkordat“ „Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ lautet der Titel der kommenden Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Anlässlich der städtischen Feierlichkeiten zu „900 Jahre Wormser Konkordat“ beleuchtet die Präsentation vom 24. September bis 30. Dezember 2022 modern und spielerisch die Geschichte des Investiturstreits. Die öffentlichen Ausstellungsführungen finden vom 24.September bis 18. Dezember wie folgt statt: * Samstag + Feiertage: 15:30 Uhr * Sonntag: 11:30 Uhr Kosten: € 4,- zzgl. Eintritt zur Ausstellung, Tickets: Im Online Ticketshop oder an der Kasse des Museums der Stadt Worms im Andreasstift Dieses Angebot richtet sich an Individualgäste sowie Kleingruppen bis max. 6 Personen. Größeren Gruppen empfehlen wir eine individuelle Ausstellungsführung zum Wunschtermin (Anmeldung: touristinfo@worms.de) – Veranstalter: Museum der Stadt Worms im Andreasstift (Kontakt)
Eintritt 4€ zzgl. Eintritt zur Sonderausstellung